FAQ zum Thema Spediteur

 

Willkommen in unserem umfassenden FAQ-Bereich

Die Komplexität des Warenimports aus China zu bewältigen kann eine Herausforderung sein, aber wir sind hier, um Ihnen zu helfen. Unsere häufig gestellten Fragen (FAQ) soll Ihnen klare, prägnante und wertvolle Informationen zur Optimierung Ihres Versandprozesses liefern. Vom Verständnis der Versandkosten und Transitzeiten bis hin zur Entschlüsselung der erforderlichen Dokumentation und Konsolidierungsdienstleistungen sind wir für Sie da.

Egal, ob Sie ein erfahrener Importeur oder ein Neuling in der Logistikwelt sind, diese FAQs gehen auf Ihre dringendsten Anliegen ein und bieten die Einblicke, die Sie für einen reibungslosen und effizienten Versand benötigen. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns Nehmen Sie gerne Kontakt zu unserem Expertenteam auf für individuelle Hilfestellungen.

Die Versandkosten können je nach Versandart, Gewicht und Volumen der Ware sowie dem Zielland stark variieren.

Wenden Sie sich an einen Spediteur Holen Sie sich ein genaues Angebot.

 

Die Lieferzeit von China in die USA hängt von der gewählten Versandart ab:

  1. Luftfracht:
    • Expressversand (zB DHL, FedEx, UPS): Normalerweise dauert es 3-5 Tage.
    • Standard-Luftfracht: Normalerweise dauert es 5-10 Tage.
  2. Seefracht:
    • FCL (Full Container Load): Im Allgemeinen dauert es 20-30 Tage abhängig vom Herkunfts- und Zielhafen.
    • LCL (weniger als Containerladung): Ähnlich wie FCL, kann aber in der Regel etwas länger dauern 25-35 Tage aufgrund zusätzlicher Konsolidierungs- und Entkonsolidierungsprozesse.

Faktoren, die die Lieferzeit beeinflussen:

  • Einreisehafen: Große Häfen wie Los Angeles, Long Beach und New York können im Vergleich zu kleineren Häfen schnellere Bearbeitungszeiten haben.
  • Zollabfertigung: Es kann zu Verzögerungen kommen, wenn die Dokumentation unvollständig ist oder Probleme beim Versand der Waren auftreten.
  • Saisonale Schwankungen: Hochsaisonen wie das chinesische Neujahr oder die Feiertage können aufgrund des erhöhten Versandvolumens zu längeren Transportzeiten führen.

Wenden Sie sich an einen Spediteur Holen Sie sich ein genaues Angebot.

Die Kosten für den Versand aus China können aufgrund mehrerer Faktoren erheblich variieren:

  1. Verschiffen-Methode:
  • Luftfracht: Normalerweise teurer, aber schneller. Die Kosten können zwischen variieren 4 bis 10 US-Dollar pro Kilogramm abhängig von der Dienstleistung (Standard oder Express) und der Warenmenge.
  • Seefracht:
    • FCL (Full Container Load): Die Kosten können je nach Größe des Containers (20 Fuß oder 40 Fuß) und Bestimmungsort stark variieren. Der Versand eines 40-Fuß-Containers in die USA kann beispielsweise zwischen $ 3,000 bis $ 7,000.
    • LCL (weniger als Containerladung): Wird normalerweise nach Volumen (Kubikmeter) abgerechnet. Die Kosten können zwischen variieren 80 bis 200 US-Dollar pro Kubikmeter.
  • Schienengüterverkehr: Bei Reisezielen in den USA ist dies weniger üblich, die Kosten liegen jedoch normalerweise irgendwo dazwischen Luftfracht und Seefracht.
  • DDP (gelieferte Dienstleistung): Darin sind alle Versand-, Zoll- und Liefergebühren bis zum Standort des Käufers enthalten. Die Kosten variieren, umfassen jedoch im Allgemeinen den Preis der Waren, Versandkosten, Versicherung, Einfuhrzölle und Steuern. DDP kann eine zusätzliche hinzufügen 10% bis 20% auf die Gesamtkosten der Sendung an, je nach Land und Produkttyp.

Geschätzte Kostenaufschlüsselung:

VersandmethodeBeschreibungGeschätzte Kosten
Luftfracht (Express)3-5 Tage6 – 10 $ pro kg
Luftfracht (Standard)5-10 Tage4 – 8 $ pro kg
Seefracht (FCL)20-30 Tage3,000 bis 7,000 US-Dollar pro 40-Fuß-Container
Seefracht (LCL)25-35 Tage80 – 200 $ pro Kubikmeter
DDP (gelieferte Dienstleistung)Variiert+10 % bis 20 % der Gesamtkosten

Wenden Sie sich an einen Spediteur Holen Sie sich ein genaues Angebot.

Zu den üblicherweise für den Import von Waren aus China erforderlichen Dokumenten gehören:

  1. Handelsrechnung
  2. Packliste
  3. Bill of Lading (für Seefracht) oder Airway Bill (für Luftfracht)
  4. Ursprungszeugnis
  5. Länder-/regionsspezifische Dokumente:
    • CCPIT-Rechnungszertifizierung
    • SABRE-Zertifizierung für Saudi-Arabien
    • Koreanisches Freihandelsabkommen (FTA)
    • Australisches Freihandelsabkommen (FTA)
    • ASEAN-Ursprungszeugnis (Formular E)
    • China-Chile-Freihandelsabkommen (FTA)
    • US-FDA-Zertifizierung
    • CE-Zertifizierung der Europäischen Union
    • ROHS-Zertifizierung (Restriction of Hazardous Substances).
    • REACH-Zertifizierung (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe).
    • Afrika ECTN (Electronic Cargo Tracking Note)
    • PVOC (Pre-Export Verification of Conformity)
    • COC (Konformitätszertifikat)
    • SONCAP (Standard Organization of Nigeria Conformity Assessment Program)
    • Legalisierung der Botschaft
    • CIQ-Zertifikat (China Inspection and Quarantine).

Diese Dokumente stellen die Einhaltung internationaler Handelsbestimmungen sicher und ermöglichen eine reibungslose Zollabfertigung. Es empfiehlt sich, Rücksprache mit Ihrem zu halten Spediteur oder Zollagenten, um die genauen Unterlagen zu bestätigen, die für Ihre spezifische Sendung und Ihr Zielland erforderlich sind.

Die meisten Spediteure bieten Trackingdienste über ihre Websites oder Trackingplattformen an. Sie benötigen die von Ihnen bereitgestellte Sendungsverfolgungsnummer Spediteur.

Die richtige Verpackung ist entscheidend. Verwenden Sie robuste Materialien, ausreichende Polsterung und ggf. Wasserdichtigkeit. Dein Spediteur kann Verpackungsdienste oder Richtlinien anbieten.

Ja, wir bieten Konsolidierungsdienste an. Wenn Sie Waren von mehreren Fabriken oder Lieferanten in China kaufen, können Sie diese Sendungen an eines unserer Lager liefern lassen oder die Waren von uns abholen und zu unserem Lager bringen lassen. Sobald alle Waren eingetroffen sind, ermitteln wir Gewicht und Volumen, um den passenden Behältertyp auszuwählen. Wir können diese Waren dann für den Versand in einem einzigen Container zusammenfassen.

Durch die Zusammenfassung mehrerer Sendungen in einem Container können Sie die Versandkosten deutlich senken. Bitte besprechen Sie diese Option mit Ihrem Spediteur um die kostengünstigste und effizienteste Versandlösung zu gewährleisten.

Die gängigsten Versandarten sind Luftfracht, Seefracht und Expressversand. Die Wahl hängt von Faktoren wie Budget, Dringlichkeit und der Art der Ware ab.

Zölle und Steuern variieren je nach Land und Produkttyp. Es ist wichtig, sich bei den Zollbehörden Ihres Ziellandes zu erkundigen oder mit Ihrem Zollamt Rücksprache zu halten Spediteur.

Kontaktieren Sie zunächst Ihren Spediteur um ein Update zu bekommen. Wenn die Sendung verloren geht oder sich erheblich verzögert, müssen Sie möglicherweise einen Anspruch geltend machen. Stellen Sie sicher, dass Sie für solche Fälle über einen angemessenen Versicherungsschutz verfügen.

Dantful
Verifiziert von MonsterInsights